Die DMS in Ihrer Nähe

Leistung mit Sendungsbewusstsein.

Ein Transport ist keine Kunst. Er ist aber Maßarbeit und erfordert ein Höchstmaß an Sicherheit, Erfahrung
und Expertise. Wir von der DMS wissen um die Einzigartigkeit von Kunst und Antiquitäten. Daher bieten wir zahlreiche Techniken und Verfahren, die Wertgüter sicher und geschützt vor Staub, Feuchtigkeit und Vibration von A nach B befördern. Neben individuell für Sie angefertigten, klimatisch sowie mechanisch sicheren Transportbehältnissen wickeln wir auf Ihren Wunsch auch sämtliche Formalitäten bezüglich relevanter Zoll- oder Einfuhrbestimmungen ab. Wir beraten Sie jederzeit umfassend zum Thema „Kunsttransport“.

SKULPTUR »LEDA«. DMS Niesen transportiert Skulptur von Markus Lüpertz nach Monheim

Kunsttransport »Leda«
Für die Stadt Monheim schuf der international angesehene Bildhauer Markus Lüpertz eine Interpretation der Gänseliesel, die zum Stadtwappen gehört. Die »Leda« ist eine 3,5 Meter hohe Bronzeskulptur eines Mädchens mit Gans. DMS Niesen leistete den Kunsttransport und die Positionierung des Werks am Rheinufer.

Seit 1939 trägt die Stadt Monheim am Rhein die Figur der Gänseliesel in ihrem Wappen. Die Darstellung eines Mädchens, das Hausgänse zum Markt führt, wurde bereits häufiger von Künstlern aufgegriffen und verarbeitet. 2018 beschloss die Rheingemeinde, dem »Gänsemädchen« eine große Skulptur zu widmen. So bat man den international renommierten deutschen Bildhauer Markus Lüpertz um eine Interpretation der Monheimer Wappenfigur gebeten.
 

Markus Lüpertz Bronzeskulptur »Leda« als Landmarke am Monheimer Rheinufer

Unter dem Arbeitstitel »Leda« schuf der langjährige Professor und Rektor der Kunstakademie Düsseldorf eine 3,5 Meter hohe Skulptur. Auf einem 7,5 Meter hohen Sockel, direkt am Rheinufer, sollte die Figur schon von Weitem sichtbar sein und als neues Wahrzeichen der Stadt fungieren. Gefertigt wurde die Bronzeskulptur in der Kunstgießerei Schmäke in Düsseldorf, die viel Expertise in der Produktion großformatiger Skulpturen besitzt und regelmäßig Skulpturen für Lüpertz und andere Künstler von Rang fertigt.
 

Monheimer Bürgermeister enthüllt Skulptur mit DMS Niesen-Kran

Den Transport von Lüpertz‘ Kunstwerk ans Rheinufer in Monheim übernahm schließlich DMS Niesen mit dem eigenen Kran-LKW. Zudem leistete die Kunstspedition Unterstützung bei der finalen Montage auf dem vorbereiteten Sockel.

Die letzte Aufgabe für das Team von DMS Niesen stand am Tag der Enthüllung am 21. September 2019 an. Rund 300 geladene Gäste und Bürger warteten im Beisein des Künstlers darauf, einen ersten Blick auf die neue Skulptur in der Stadt werfen zu können. Das Kunstwerkt war noch mit einem großen Tuch umhüllt, das der Monheimer Bürgermeister pünktlich um 11.00 Uhr per Knopfdruck nach oben zog. Dafür stellten die Kunstspediteure den Kran-LKW bereit, dessen Hydraulikarm die Kulisse fast wie ein Bilderrahmen einfasste.

Seit dem 21. September sind die Stadt Monheim und deren Bürger um ein prägendes Kunstwerk reicher. Wie schon viele andere Städte und Orte, die sich um Kulturgut von Rang bemühen. Und oftmals waren die Kunstspezialisten von NIESEN beteiligt, um die Werke von der Produktionsstätte zum endgültigen Bestimmungsort zu bringen.


Über DMS Niesen

Die Niesen-Gruppe ist ein Logistik-Dienstleister aus Leverkusen. 1892 gegründet hat sich das Unternehmen bis heute zu einem Anbieter mit mehreren Spezialisierungen entwickelt. Niesen wickelt komplette Unternehmensumzüge und Spezialtransporte binnen Tagesfrist ab.
Internet: www.niesen.de

Eine Auswahl unserer Leistungen