TEST »FAIR UNTERWEGS«. DMS rangiert unter Top 3 bei bestem Fahrverhalten

In Kooperation mit dem Magazin Focus Money führte das Marktforschungsunternehmen ServiceValue eine Befragung zum Fahrverhalten gewerblicher Fahrzeugflotten durch.

15 verschiedene Branchen wurden im Sommer 2018 von Privatpersonen bewertet, darunter auch Möbelspediteure. Die DMS rangierte auf Platz 3 in der Branche.

Paketdienste, Taxis, Busse oder Tanklaster – rund acht Millionen nichtprivate Fahrzeuge aller Klassen und Größenordnungen sind aktuell in Deutschland angemeldet. Die Pkws, Kleintransporter und Lkws teilen sich die Straße mit den anderen Autofahrern, Radfahrern und Fußgängern. Und auch die Fahrzeugflotten der Möbelspediteure agieren täglich im Verkehr.

Um herauszufinden, welche Unternehmen durch vorbildliche Fahrer glänzen, initiierte das Magazin Focus Money den großen bundesweiten Test »Fair unterwegs«, durchgeführt vom Dienstleister ServiceValue. Die Marktforscher bündelten 15 Branchen, definierten jeweils wichtige Unternehmen darin und initiierten eine Online-Befragung, die sich im Sommer 2018 an Privatpersonen richtete.

»Bitte bewerten Sie in Ihrer Rolle als Verkehrsteilnehmer folgende Unternehmen mit ihren Fuhrparks (Fahrzeuge jeglicher Art) in Bezug auf das Verhalten im Straßenverkehr«, so die Frage an die Studienteilnehmer. Bewerten konnte man das Fahrverhalten der jeweiligen Unternehmen mit »ausgezeichnet« (1), »sehr gut« (2), »gut« (3), »mittelmäßig« (4) und »schlecht« (5).

Urteil »TOP Fahrverhalten« für DMS

In der Kategorie der Umzugsunternehmen erhielt die DMS die Gesamtnote 2,82. Damit liegt die Kooperationsgemeinschaft auf Rang 3 aller getesteten Unternehmen. Das Ergebnis kann sich demnach sehen lassen: »TOP Fahrverhalten« urteilt Focus Money, das regelmäßig umfangreiche Tests und Studien durchführen lässt, in der November-Ausgabe 46/2018.

Das gute Ergebnis kann als erneute Erfolgsbestätigung für die Maßnahmen der DMS-Betriebe gewertet werden, um die Fahrsicherheit zu erhöhen. Regelmäßig investieren die einzelnen Unternehmen der DMS beispielsweise in Fahrerschulungen, Sicherheitstrainings oder Assistenzsysteme für die Fahrzeuge. Mehrfach schon konnten sich die Resultate in guten Rankings oder Auszeichnungen niederschlagen. 2016 erhielten zum Beispiel gleich drei Fahrer von DMS Max Müller ein Ehrendiplom der International Road Union (IRU) für jeweils eine Million zurückgelegte Kilometer ohne gravierenden Unfall.



Einige aktuelle Maßnahmen der DMS-Betriebe (2018) finden sie hier:

=> LKW-SIMULATOR. Fahrer von DMS Friedrich Friedrich trainieren im High-Tech-Cockpit
=> Für mehr Sicherheit beim Umzug. DMS Paul Filter rüstet Abbiegeassistenten nach
=> ADAC-Sicherheitstraining. DMS Schmitt-Gruppe trainiert am Hockenheimring



Alle Ergebnisse des Focus Money Tests finden Sie hier.