VIRTUELLER MARKTLAUF. DMS Schweinsteiger unterstützt Sportevent mit besonderem Corona-Konzept

2020 musste der mittlerweile traditionelle Holzkirchener Marktlauf in seiner üblichen Form ausfallen. Damit keine Lücke in der Historie des Sportevents entsteht, dachten sich die Initiatoren ein besonderes Konzept aus. DMS Schweinsteiger unterstützte bei der Umsetzung.

Der Holzkirchener Marktlauf gehört seit 15 Jahren zum festen sportlichen Programm im oberbayerischen Landkreis Miesbach. 2019 gingen 776 aktive Läufer gemeinsam auf die Strecke – eine Rekordzahl. 2020 musste der gemeinsame Lauf aufgrund von Covid-19 freilich ausfallen. Der Event an sich fand aber trotzdem statt. Mit einem besonderen Konzept!

Im Rahmen eines virtuellen Marktlaufs konnten Läufer die beiden festgelegten Strecken einfach selbst ablaufen. Die benötigte Zeit wurde online per App an den Radsport- und Laufclub Holzkirchen (RSLC) übertragen, der den Marktlauf organisiert. Der Lauf fand nicht wie üblich an einem einzigen Sonntag statt. Vielmehr hatten die Sportler den gesamten Oktober Zeit, um die Strecken zu absolvieren. Preise wurden unter allen Teilnehmern einfach verlost, so dass die Laufzeit diesmal nur eine untergeordnete Rolle spielte.
 

DMS Schweinsteiger fördert gerne regionale Events

Wie in allen Jahren lebte der Marktlauf auch 2020 von vielen Unterstützern, Spendern und Sponsoren. DMS Schweinsteiger fördert regionale Projekte gerne und gehört seit Jahren zu den aktiven Begleitern des Sportevents.

»Ich finde immer gut, wenn etwas auf die Beine gestellt wird. Gerne unterstütze ich regionale Events und Vereine. Diese tun etwas für den Zusammenhalt und bieten auch Kids eine sinnvolle Beschäftigung.« So erklärt Uwe Mayer, Geschäftsführer von DMS Schweinsteiger, seine Motivation.

In normalen Jahren hilft DMS Schweinsteiger beispielsweise tatkräftig, wenn es um den Aufbau von Bauzäunen am Zieleinlauf des Marktlaufes geht. Auch Tische für die Siegerehrung in einer Schulaula werden vom ortsansässigen Logistiker bewegt. Schließlich trägt Mayer stets mit einer Geldspende zum Gelingen des Laufes bei.

Im Coronajahr 2020 unterstützte DMS Schweinsteiger beim Aufbau des virtuellen Laufs. So übernahm das Umzugsunternehmen die Installation von Aufstellern am Streckenrand. Auf diesen waren QR-Codes angebracht, die von den Läufern per App gescannt werden konnten. So wurden die Streckenzeiten an die Organisatoren übertragen.

Bei der Auslosung der Preise konnte man deshalb auch einen Umzugskarton mit der Aufschrift »Schweinsteiger« sehen. Darin waren die Namen der Teilnehmer enthalten. Und entgegen mancher Befürchtung war die Menge der Läufer auch 2020 beachtlich: immerhin 334 registrierte Personen hatten am virtuellen Marktlauf teilgenommen.
 

Marktlauf 2019


Über DMS Schweinsteiger

Der Traditionsbetrieb DMS Schweinsteiger bietet den Full Service rund um Umzüge, Betriebsumzüge, Lagerung und Logistik. Der Firmensitz befindet sich in Holzkirchen, rund 30 km südlich von München gelegen. Der unmittelbare Aktionsradius liegt im Großraum München, der Logistiker arbeitet jedoch auch bundesweit und bietet internationale Umzüge an.
Internet: www.schweinsteiger.com