Messe HUSUM WIND. Nicolaysen auch 2015 logistischer Generaldienstleister für 600 Aussteller

Regelmäßig seit über 25 Jahren wird die Messe HUSUM Wind zum »Schaufenster der Windbranche«. Auch 2015 wird DMS Nicolaysen als Full Service-Logistiker und Ansprechpartner für sämtliche Aussteller fungieren.

Transporte tonnenschwerer Anlagen zum Ausstellungsort gehören ebenso zum Leistungspaket wie die Anlieferung von Standmaterial, Montagearbeiten und Lagerleistungen.

Der Bedarf: Sämtliche Leistungen eines Messelogistikers

Im Zweijahresturnus treffen sich Hersteller und Zulieferer, Projektentwickler und Dienstleister, Kommunen und Investoren auf der HUSUM Wind. Im Zentrum der Präsentation und des Austausches stehen neueste Entwicklungen in Sachen Windenergie. Dienstleistungen und Projekte zum Thema wollen ebenso präsentiert sein wie technische Anlagen und Bauteile.

Dieser »Rundumschlag« macht die HUSUM Wind zu einer materialintensiven Schau mit einem höheren logistischen Aufwand. Nicht nur der übliche Transport und Aufbau sämtlicher Messestände muss koordiniert sein – auch die teils dutzende Tonnen schweren Anlagen müssen sicher auf das Messegelände gelangen. Selbstverständlich alles in genauer Abstimmung mit den rund 600 Ausstellern, die darüberhinaus noch weiteren Bedarf an logistischen Leistungen haben. Insbesondere das Leergut, beispielsweise Paletten oder Kisten für das Standbaumaterial summieren sich zu enormen Kubikmeterzahlen, die allesamt sicher eingelagert sein sollen.

Auch für 2015 war die Messe Husum und Kongress wieder auf der Suche nach einem Dienstleister, der diese Anforderungen zuverlässig und professionell stemmen kann. Im weit entfernten Umkreis mussten die Veranstalter dann aber nicht suchen. Schließlich verfügt Husum über den traditionsreichen DMS-Betrieb Nicolaysen, der langjährige Erfahrung in der logistischen Betreuung ganzer Messeveranstaltungen mitbringt.
Im Rahmen der Ausschreibung konnte sich der Betrieb aus dem hohen Norden dann abermals »gegen große, überregionale Konkurrenz namhafter Spediteure« durchsetzen, wie das regionale Wirtschaftsmagazin iGO schreibt.

Präsenz vor Ort: Eine Außenstelle auf dem Messegelände

Um wirklich flexibel auf sämtliche Anfragen der Aussteller reagieren zu können, sind Büros und eine Logistikhalle direkt vor Ort unerlässlich. Immerhin haben rund 600 Aussteller Gelegenheit, den DMS-Betrieb mit ihren Wünschen zu beauftragen. Besonders zu Hochzeiten, also kurz vor und nach der Messe, ist der Bedarf an fachmännischer Leistung enorm hoch. Da müssen Wege kurz sein.

So verfügt Nicolaysen über eine temporäre Logistikhalle in einem Zelt auf dem Messegelände. Ein Rundschreiben an die Aussteller informierte schon vorab über die Chance, den Logistiker für vielfältige Ansprüche zu beauftragen. DMS Nicolaysen ist dann der direkte Partner, um den Auftritt auf der HUSUM Wind für jeden Aussteller zum Erfolg werden zu lassen.


Klassisch: Messetransporte, Montage und Einlagerung

 »Klassische« Anfragen im Bereich der Messelogistik betreffen natürlich die Messestände selbst. Standbaumaterial muss auf die zugewiesenen Flächen gelangen und teils bundesweit abgeholt werden. Auf Wunsch übernimmt Nicolaysen auch diesen Job. Der Service reicht dann bis zur Montage der Messestände durch entsprechende Handwerker. In Absprache stellt der Logistiker auch Gabelstapler, Hubwagen oder auch Leitern für die Aussteller oder deren Messebauer bereit.

 

Die Lager des DMS-Betriebs nehmen eine besondere Bedeutung im Konzept ein, um  Transportgehäuse, Paletten, sonstiges Leergut und auch Werkzeuge während der aktiven Messetage »aus dem Weg« zu schaffen. So füllen sich die verschiedenen Lager schnell mit bis zu 4.000 Kubikmetern Material. Die Sorgfalt und Erfahrung des DMS-Logistikers garantiert dabei, dass sämtliches Material nicht nur sicher, sondern auch stets auffindbar und »just-in-time« wieder am Messestand ist.

Seltene Messegäste: Tonnenschwere Windturbinen

Je nach Region sind Windparks gewohnter Teil des Landschaftsbilds. Auf einem Messegelände sind Windturbinen hingegen eher seltene Gäste. Aber was wäre das für eine Messe über Windenergie, die auf diese Riesen verzichten würde? Undenkbar, keine Technik zu zeigen. Und sei sie noch so groß. 
Manche »Technikzwerge« mögen nur 20 Kilogramm wiegen, der größte Brocken bringt jedoch das 6.000-fache davon auf die Waage: 120 Tonnen für eine komplette Windgondel. Zwischen diesen Größenordnungen bewegen sich die technischen Exponate der Schau.

Für die HUSUM Wind garantiert Nicolaysen die Abwicklung der Transporte in jeder Größenordnung. Mit eigenem Equipment kann der Logistiker Maschinen mit einem Gewicht bis etwa zwölf Tonnen bewegen. Wird es deutlich schwerer, wie im Falle der 120-Tonnen-Anlage, kooperiert der DMS-Betrieb mit anderen Anbietern. Die Koordination und Platzierung vor Ort per Kran liegt dann jedoch wieder komplett in der Hand von Nicolaysen.


Nicolaysen: Eigener Ökofaktor passt zur Windenergie

So entsteht durch die aktive Unterstützung von DMS Nicolaysen nach und nach eine vielfältige Schau zum zeitgemäßen Thema Wind.

Und die seit Beginn der HUSUM Wind bestehende Partnerschaft zwischen Messe und Logistiker passt gut. Schließlich liegt die Materie recht nah an der Unternehmenskultur von Nicolaysen. Der DMS-Betrieb legt großen Wert auf ein nachhaltig und ökologisch ausgerichtetes Qualitätsmanagement, das sich nicht nur in der Verwendung von Euro5- und Euro6-Motoren zeigt, sondern auch in der Zertifizierung nach DIN ISO 9001 und auch 14001.

Außerdem ist der Traditionsbetrieb direkt an der Nordsee doch hin und wieder einen rauen Wind von See kommend gewohnt …



Fotos: © HUSUM Wind/Messe Husum & Congress & DMS Nicolaysen