Die DMS in Ihrer Nähe

Wählen Sie ihren Umzugstag!

Vor der Umzugsplanung

neue Wohnung/Haus ansehen sehen Sie sich die Wohngegend und Umgebung an sehen Sie sich auch bei Nacht die Wohngegend an! wenn Sie DSL benötigen, klären Sie ob es in dieser Wohnung/Haus verfügbar ist Mietvertrag abschließen alten Mietvertrag kündigen (bitte Reihenfolge einhalten!)

6 Wochen vor dem Umzug

Umzugstermin festlegen Termine mit dem Spediteur abstimmen Einrichtungsplan, Möbelstellplan für die Entladestelle erstellen Handwerker für Renovierungsarbeiten bestellen Handwerker z.B. (Elektriker, Installateure, Küchenmonteur) zur Demontage, Montage von Haushaltsgeräten, etc. bestellen Endreinigung ggf. organisieren alle Belege für Steuererklärung sicherheitshalber sammeln, da Umzugskosten teilweise abzugsfähig sind Packmittelanlieferung Packmittelabholung Halteverbotszonen

Über Adressänderung informieren

Automobilclub Bausparkasse Buchclub Freunde Geschäftspartner Verbände Vereine Versandhäuser Versicherungen, z.B. Hausratversicherung über Umzugsdatum und neue Adresse informieren / Versicherungssumme überprüfen Verwandte Rentenstelle

Abmelden, umbestellen, wechseln

Ab-/An-/Ummelden bei den Behörden Zeitungen, Zeitschriften Krankenkasse "Kontoumzug" (Bank, Sparkasse) Schecks, Scheckkarte, Kreditkarten, Daueraufträge, Lastschriften, ... Rundfunk- und Fernsehen (GEZ)

Kinder/Schüler

Schule benachrichtigen Kinder: Ab-/Ummelden / Benachrichten von Kindergarten und Kindergeldstelle

4 Wochen vor dem Umzug

Verkauf von restl. Heizmaterial bzw. Energievorräten mit Nachmieter klären. Verkauf und Entsorgung von altem Hausrat Rückzahlung der Mietkaution mit dem Vermieter klären Telefon abmelden und rechtzeitig um den Anschluss in der neuen Wohnung kümmern. Umzugsurlaub rechtzeitig mit dem Arbeitgeber klären. Haustierumzug organisieren Post Nachsendeauftrag stellen Fahrstuhl- und falls evtl. nötig Treppenhausabmessungen ermitteln und mit dem Spediteur besprechen. Termin mit den Versorgungsbetrieben ausmachen und im Beisein des Vermieters am alten und neuen Wohnort die Zählerstände ablesen

Zählerstände ablesen lassen für:

Strom Wasser warm Wasser kalt Gas Fernwärme

2 Wochen vor dem Umzug

Falls erforderlich: Hausmeister an Be- und Entladestelle auf Schlüssel für Aufzug, Polier, etc. ansprechen. Nachbarn Alte und Neue Wohnung über Umzugstermin informieren. Transportversicherung eingedeckt? Prüfen ob alle Termine durch Handwerker, Spediteur, etc, bestätigt sind. Bei mehrtägigem Umzug evtl. um Übernachtungsmöglichkeit kümmern. Kühl- und Gefrierschrank so langsam leeren. Namensschilder für die neue Wohnung organisieren. Oftmals ist eine gewisse Form vorgeschrieben. Lagerbedarf? Sollte aus irgendwelchen Gründen eine Lagerung erforderlich werden - helfen wir Ihnen auch hier gerne weiter. Babysitter organisieren

1 Wochen vor dem Umzug

Transportsicherungen für z.B. Waschmaschine, Plattenspieler, etc. beim Gerät bereitlegen Parkplatz für Möbelwagen an Be- und Entladestelle reservieren Möbelstücke entleeren, wenn nicht das Umzugsunternehmen die Verpackung übernimmt Koffer mit dem wichtigsten Reisebedarf, ggf. auch Medikamenten zusammenstellen. Wertgegenstände, wie Schmuck, Briefmarken-/ Münzsammlungen, Wertpapiere, Schecks, Urkunden, etc. sollten Sie aus Haftungstechnischen Gründen persönlich transportieren, deshalb möglichst separat verpacken. Wohnungsübergabeprotokoll, Alte- und Neue Wohnung. Bei der Übergabe der Wohnung sollten Sie mit dem Vermieter alle Renovier-ungspunkte ansprechen. Lassen Sie das Über-gabeprotokoll vom Vermieter unterschreiben. Pflanzen falls erforderlich zurückschneiden und für den Transport vorbereiten.

Umzugstag

Zählerstände ablesen lassen Einrichtungsplan der neuen Wohnung mit dem Kolonnenführer des Umzugsteams durchsprechen. Unser Kolonnenführer fertigt zu Umzugsbeginn noch ein Vorschadensprotokoll an, bitte prüfen Sie dieses und zeichnen es gegen. Das Treppenhaus auch an der neuen Adresse nicht vergessen, viele Vermieter renovieren gerne Ihre Treppenhäuser auf Kosten der Umzugsspedition! Abdeckmaterial zur Schonung der Fußböden bereithalten. Fahrstuhl-, Pollerschlüssel (falls vorhanden) dem Kolonnenführer übergeben Feuergefährliche Stoffe, z.B. Reingungsbenzin, Spiritus, Propangas, etc., separat verpacken und selbst transportieren. Schlüssel abziehen, beschriften und gesondert aufbewahren (sie erhaltne bei uns auch Schlüsseltäschchen und Schlüsselboxen). Schlüssel und Beschläge von Möbeln, die demontiert werden müssen, nimmt das DMS Personal zur Aufbewahrung an sich. alter Wohnungsschlüssel an Vermieter (Quittung nicht vergessen)

Wenn möglich:

Sie erleichtern den Umzugsmitarbeitern Ihre schwere Arbeit, wenn Sie Ihnen zwischendurch Erfrischungsgetränke (keinen Alkohol) und evtl. einen kleinen Imbiss reichen. Transportsicherungen bereithalten! Namensschilder - Eingang, Briefkasten entfernen und wieder anbringen. Falls Inkasso vereinbart wurde, den INKASSO Betrag bereithalten. Leistungsnachweis/Arbeitsschein: vor Unterschrift prüfen, da dieser zur Rechnungslegung dient. Haftungsbestimmungen mit Meldefristen für evtl. Mängel genau durchlesen. Übergabeprotokolle erstellen, ggf. kann einer unserer Mitarbeiter als Zeuge fungieren. Kontrollgang vor verlassen der Wohnung gemeinsam mit dem Kolonnenführer vornehmen, damit nichts vergessen wird.

Nach dem Umzug

Treppenhaus reinigen Auto ummelden Termin zur Kartonabholung (wenn nicht schon geschehen) ausmachen. Evtl. würden sich Ihre Bekannten oder auch neuen Nachbarn über ein kleine Einzugsparty freuen. sich den neuen Nachbarn vorstellen (am besten zur Einweihungsparty einladen)