KUNSTTRANSPORT. DMS Niesen verlagert 14 Meter hohe Skulptur von Erich Hauser

Im Juli 2019 verlagerte Kunstspediteur DMS Niesen eine 14 Meter hohe Skulptur des Bildhauers Erich Hauser in den Freilichtpark der Kunststiftung Erich Hauser. Die Gesamtlänge des Transports machte den Einsatz eines Spezialanhängers für die Überfahrt von Stuttgart nach Rottweil nötig.

Bereits zu Lebzeiten des Künstlers wurde die Kunststiftung Erich Hauser gegründet. Sie verwaltet heute das künstlerische Erbe und zahlreiche Werke des Bildhauers. Der 2004 verstorbene Stifter wurde insbesondere mit seinen großen Plastiken aus Metall und Edelstahl bekannt. Im Juli 2019 wurde das 40.000 qm große Stiftungsgelände in Rottweil um eine weitere Arbeit des Künstlers bereichert.

Den Kunsttransport von Stuttgart in den Freilichtpark sollte DMS Niesen übernehmen. Die Skulptur von Erich Hauser war zunächst in Stuttgart zu demontieren und vom Fundament zu lösen. Dabei kam ein auf Montage und Transport von Großskulpturen spezialisiertes 4 Mann-Team des Kunstspediteurs zum Einsatz.
 

Kunsttransport von Stuttgart nach Rottweil

Für das Verladen wurde der Bordkran des hauseigenen Spezial-LKWs verwendet. Die gesamte Plastik hatte ein Gewicht von 2,5 Tonnen. Herausfordernd war die Gesamtlänge des Transports, der auf insgesamt 21 Meter kam. Dafür brachte der DMS Niesen seinen ausziehbaren Spezialanhänger zum Einsatz, der auf die Länge des Werks ausgerichtet wurde.

Am Ziel angekommen, mussten die Kunstspediteure zunächst eine 150 Meter lange Wiesenstrecke überwinden. Die Stand- und Stützflächen des Kranwagens wurden mit Platten abgesichert, so dass die Platzierung des Kunstwerks im Anschluss reibungslos verlief.


Über DMS Niesen

Die Niesen-Gruppe ist ein Logistik-Dienstleister aus Leverkusen. 1892 gegründet hat sich das Unternehmen bis heute zu einem Anbieter mit mehreren Spezialisierungen entwickelt. Niesen wickelt komplette Unternehmensumzüge und Spezialtransporte binnen Tagesfrist ab.
Internet: www.niesen.de