TRANSFERZEIT = UMZUGSZEIT. Auch 2017 wieder viele Fußballerumzüge im Saisonwechsel

Seit jeher vertrauen Fußballprofis und Vereine gerne auf die Leistungen der DMS. Beim Vereinswechsel steht meist auch ein Umzug an – und der will ebenso professionell ausgeführt sein wie die Leistung auf dem Platz.

Auch vor der Saison 2017/18 durften die DMS-Betriebe deshalb wieder so manchen Star umziehen. Wir liefern einen Einblick in einige »Umzugstransfers«.



Benaglio und Schweinsteiger ziehen nach Monaco



Benaglio und Schweinsteiger ziehen nach Monaco! Das lässt Fußballfans aufhorchen. Hat sich der französische Meister von 2017 womöglich die Dienste beider erfahrenen Bundesligaprofis gesichert? Nein, das stimmt so nur zur Hälfte.

Zwar verpflichtete AS Monaco zur neuen Saison Diego Benaglio, den ehemaligen Torhüter des Bundesligisten VFL Wolfsburg. Sebastian Schweinsteiger bleibt nach Kenntnisstand der DMS aber bei Chicago Fire in der amerikanischen Major League Soccer.

Vielmehr geht es hier um den DMS-Betrieb Schweinsteiger aus dem bayerischen Holzkirchen, der den Umzug von Benaglio übernehmen durfte. Der ehemalige Torhüter des VFL Wolfsburg startet eine neue sportliche Herausforderung beim amtierenden französischen Meister. Zuvor war er langjähriger Spieler der VW-Werks-Elf – und der letzte verbliebene Akteur im Team, der 2009 mit dem VFL sensationell den Meistertitel gewann.

Benaglio und DMS Schweinsteiger. Das passt trotz unterschiedlicher Branchen. Denn auch die Umzugsspedition blickt auf langjährige Erfahrung und zudem »Vereinstreue« im Verbund der DMS zurück. Die traditionsreiche Marke aus Oberbayern existiert bereits seit 1833 und ist eine feste Größe in der Region. Somit begleitete Diego Benaglio ein verlässlicher und kompetenter Partner bei seinem Umzug an den neuen Wohnsitz im Fürstentum.

Für den AS Monaco wird Benaglio in der französischen Liga sowie in der Champions League auflaufen. Damit stehen große Spiele gegen Gegner wie Paris Saint-Germain, den FC Porto und auch gegen RB Leipzig aus der Bundesliga an. Eine tolle Möglichkeit also, weitere sportliche Erfolge zu sammeln.

Für die Zeit nach der aktiven Karriere des 34-jährigen gibt es auch bereits Pläne: Von einer Rückkehr zum VFL Wolfsburg ist dabei die Rede. Vielleicht baut Diego Benaglio dann erneut auf den Umzugsspezialisten DMS Schweinsteiger. Die Schlagzeile »Benaglio kommt mit Schweinsteiger nach Wolfsburg« würde sicherlich einige Fan-Herzen höher schlagen lassen. 



Choupo-Moting zieht mit DMS Bartsch & Weickert nach England



Ex-Bundesligaprofi Eric Maxim Choupo-Moting hat eine neue sportliche Heimat bei Stoke City gefunden. Der Düsseldorfer DMS-Betrieb Bartsch & Weickert übernahm den Umzug nach England. Das Unternehmen transportierte drei Container nach einer Lagerung auf »die Insel«.

Der Fußballprofi Eric Maxim Choupo-Moting wechselte im Sommer die Liga. Von Schalke 04, wo er seit 2014 spielte, ging der 28-jährige Stürmer in die englische Premier League zu Stoke City. Damit verließ er nach Stationen beim HSV, dem 1. FC Nürnberg und zuletzt auf Schalke nun erstmals die Bundesliga. Die Engländer können sich über einen starken Angreifer freuen. Ein besonderer Wert des Deutsch-Kameruners ist, dass er im Offensivbereich vielseitig einsetzbar ist.

Der Wechsel erfolgte dabei nicht zu irgendeinem Verein der ohnehin schon altehrwürdigen Premier League. Stoke City ist der zweitälteste noch existierende Fußballclub der Welt. Da die Gründung bereits 1863 erfolgte, darf der Club wohl als echter Traditionsverein bezeichnet werden.

Den Umzug des Spielers von dessen Wohnsitz in Meerbusch nach Stoke-on-Trent übernahm DMS Bartsch & Weickert aus Düsseldorf. Der Umzugsspezialist im Privat- und Unternehmensbereich transportierte drei Container mit dem Umzugsgut des Profis in die englischen Midlands. Zuvor lagerten die Container sicher auf dem Betriebsgelände in Heerdt. Eine gute Wahl des Spielers – neben einer breiten Expertise in Sachen Umzug und Transport verfügt das Umzugsunternehmen auch über umfangreiche Lagerkapazitäten. So wurde der Umzug letztlich auch zum erfolgreichen Zusammenspiel zweier vielseitig einsetzbarer Profis. 



DMS Bartsch & Weickert übernahm Umzug von Fußballprofi Michael Liendl



Von 1860 München führte der Weg des österreichischen Mittelfeldspielers Michael Liendl zuletzt nach Holland. DMS Bartsch & Weickert aus Düsseldorf erledigte den Umzug ins Nachbarland, wo sich der Profi dem FC Twente Enschede anschloss.

Im Fußball kann bekanntlich viel passieren. Nun musste ausgerechnet der bayrische Traditionsverein 1860 München den bitteren Gang in die vierte Liga antreten. Diese Gelegenheit nutzte der FC Twente Enschede und schlug auf dem Transfermarkt zu. Der Club aus der Eredivisie, der höchsten holländischen Fußballliga, erwarb von 1860 den Mittelfeldspieler Michael Liendl. Dieser sucht in den Niederlanden eine neue sportliche Herausforderung.

Bis 2015 stand der 31-jährige bei Fortuna Düsseldorf unter Vertrag. Die Hauptstadt NRWs wiederum ist auch die Stammregion von Bartsch & Weickert. So kannte man sich bereits aus früheren Zeiten: Der DMS-Betrieb begleitete schon den Wechsel von den Fortunen zu 1860 – und folgerichtig nun auch den Transfer des Profis nach Enschede.

Die erneute Beauftragung von Bartsch & Weickert durch Liendl spricht also für das Umzugsunternehmen. Nicht ohne Grund, denn die Spediteure verfügen insgesamt über reichlich Erfahrung mit Umzügen von Profifußballern. Schon Kerem Demirbay, Confed Cup Sieger von 2017, und Lewis Holtby vertrauten bereits auf die qualifizieren Leistungen – um nur einige Namen zu nennen.

DMS Bartsch & Weickert weiß: Ein reibungsloser Wohnortwechsel ist für das »sportliche Ankommen« enorm wichtig. Und damit für den weiteren Karriereverlauf des Spielers. So hat sich der zuverlässige Umzug auch für Michael Liendl ausgezahlt. Er wurde von Saisonbeginn an eingesetzt und konnte bereits mit einer Torvorlage glänzen. Auch für Bartsch & Weickert gilt also: ein erfolgreicher Transfer.



Höhne-Grass holt Fußballprofi Alexandru Maxim nach Mainz



Der rumänische Nationalspieler Alexandru Maxim wechselte vom VFB Stuttgart zum FSV Mainz. Beim Umzug vertraute der erfahrene Bundesligaprofi auf den Mainzer DMS-Betrieb und FSV-Sponsor Höhne Grass.

Es war eine echte Herzensangelegenheit. DMS Höhne-Grass übernimmt den Umzug des Bundesligaprofis Alexandru Maxim von Stuttgart nach Mainz. Ein toller Transfer für den FSV Mainz, ebenso wie für Höhne-Grass. Denn das Umzugsunternehmen stammt nicht nur aus Mainz, sondern ist auch als fester Partner und Sponsor des ortsansässigen Bundesligisten tätig.

Der rumänische Nationalspieler Alexandru Maxim hatte zuvor vier Jahre für den VFB Stuttgart gespielt und mit diesem auch den Wiederaufstieg 2017 geschafft. Nun möchte der kreative Offensivspieler in Mainz glänzen. Der FSV ließ sich den 26-Jährigen etwa drei Millionen Euro kosten, das zeugt von Vertrauen.

Das Vertrauen in die Arbeit von Höhne-Grass hat sich auch bestätigt. Den Umzug kommentierte Maxim wie folgt: »Sehr professionelle, schnelle und freundliche Abwicklung. Die Mitarbeiter waren sehr fokussiert und es hat alles perfekt geklappt, vielen Dank! – Wir bleiben in Kontakt!«

In Kontakt mit dem Profi will man beim Mainzer DMS-Betrieb sehr gerne bleiben. Aber einen neuerlichen Umzug Maxims muss es so bald nicht unbedingt geben. Vielmehr hofft man auf einige sportliche Erfolge des FSV Mainz in den kommenden Jahren. Und dafür soll Maxim doch bitte erst einmal bleiben.



Von München nach Frankfurt – Jan Zimmermann wechselt mit Friedrich Friedrich



Jan Zimmermann, Torhüter des ehemaligen Zweitligisten 1860 München, wechselte zu seinem Heimatverein Eintracht Frankfurt zurück. Den Umzug übernahm DMS Friedrich Friedrich aus Darmstadt.

Mancher Fußballertransfer ist wie eine Rückkehr nach Hause. In der Jugend hatte der gebürtige Offenbacher Jan Zimmermann bereits zehn Jahre lang für Eintracht Frankfurt gespielt. Über Darmstadt, Heidenheim und 1860 München führte der Weg des Torhüters nun wieder zur Eintracht zurück. Somit beginnt eine zweite und vermutlich die Karriere abschließende Phase in Frankfurt.

Der 32-jährige Profi sagte dazu: »Ich bin sehr glücklich und stolz, erneut das Trikot der Eintracht tragen zu können. Im Herzen bin ich immer ein Adler geblieben. Ich freue mich wirklich sehr, in meine Heimat und zur Eintracht zurückkommen zu können.«

Für den erfolgreichen Umzug des Hessen zeichnete sich die traditionsreiche Friedrich Friedrich GmbH verantwortlich. Die 1924 gegründete Darmstädter Speditions- und Möbeltransport-Gesellschaft wickelte den Umzug von München nach Frankfurt innerhalb von zwei Tagen erfolgreich ab. Jan Zimmermann konnte reibungslos in die alte Heimat wechseln und die Arbeit dort starten, wo einst alles angefangen hatte. Ein Kreis schließt sich.



Fotos von oben nach unten:
© TandemBranding | Fotolia.com (Montage)
© Reto Stauffer, www.sportreporter.ch, CC BY-SA 2.0
© Bartsch & Weickert
© Fuguito, CC BY 4.0
© Höhne-Grass
© Friedrich Friedrich