AUSWÄRTIGES AMT. Deutsches Schneeräumfahrzeug gelangt mit DMS Wiesel ins winterliche Moskau

Eine zunächst ungewöhnlich erscheinende Anfrage erhielt DMS Wiesel aus Bonn. Das Auswärtige Amt wollte ein Schneefahrzeug Richtung Osten gebracht haben. Und zwar nicht irgendwohin, sondern ins eigentlich sehr wintererprobte Moskau.

Die deutsche Botschaft wartete bereits auf die Maschine, deren Transport die Bonner Logistiker kurzfristig abwickelten.

Die weltweit guten Kontakte der DMS und der einzelnen Betriebe garantieren seit Jahrzehnten erfolgreiche Transporte aller Größenordnung ins Ausland. Im Falle der Speditionsleistung für das Auswärtige Amt brachte der intensive Kontakt zum Partner IMS International Moving Moskau den kurzfristigen Erfolg.

 

Schneeräumfahrzeug

Schneeräumfahrzeug auf Transporter

Das Unternehmen, unter anderem auf Transporte auf der Achse Deutschland-Russland spezialisiert, übernahm das Schneeräumgerät gleich beim Lieferanten in Berlin. Auf einem LKW fest aufgesattelt, gelangte die Maschine dann per Terminfracht pünktlich in die Deutsche Botschaft in Moskau. Nach dem Absetzen mittels Kran bei frostigen -12 Grad sind die Diplomaten nun in der Lage, das Botschaftsgelände jederzeit frei von Schnee zu räumen.

Das Auswärtige Amt ist ein langjähriger Kunde von DMS Wiesel sowie der DMS-Zentrale. Insbesondere bei Umzügen von Botschaften setzt die Bundesbehörde gerne auf die Leistungen der DMS Deutsche Möbelspedition.

Über DMS Wiesel

Die Wiesel Möbeltransporte GmbH mit Firmensitz in Bonn bietet Umzüge und Transporte im nationalen und internationen Raum. Zudem ist das Unternehmen auf umfassende Lager-Dienstleistungen spezialisiert.
Internet: www.wiesel-umzug.de